Montagabend, kurz nach 20 Uhr. In der Johann-Georg-Fischer-Straße fahren mehrere Feuerwehrfahrzeuge vor und biegen gegenüber der Zehntscheuer in das Gelände der Fa. Grau ein. Rauch dringt aus einem Gebäude. Die Feuerwehrleute steigen aus ihren Fahrzeugen, beginnen mit dem Verlegen von Schläuchen und gehen mit Atemschutz ausgerüstet in das Gebäude vor. Zum Glück nur eine Übung. Genauso wie eine Woche später bei der Fa. Kälberer.

Vor Kurzem bekam die Freiwillige Feuerwehr Süßen wieder einmal Besuch von der Rettungshundestaffel des Deutschen Roten Kreuzes. Da es bei deren Einsätzen durchaus vorkommen kann, dass die Hundeführer mit ihren Vierbeinern abgeseilt werden müssen, ging es für die Teams am Ausbauende der B 10 in Richtung Gingen hoch hinaus - und natürlich auch sicher wieder herunter. 

Kürzlich bekam die Jugendfeuerwehr Süßen beim Übungsdienst Besuch von den SPD-Stadträten Eberhard Herrmann, Fabian Borgia und Udo Rössler. Mit dabei hatten sie einen Spendenscheck über einen Teil des Verkaufserlöses des historischen Kalenders 'So war Süßen', welcher von der SPD Süßen jährlich herausgegeben wird. Die Jugendfeuerwehr bedankt sich an dieser Stelle nochmals recht herzlich!