Im Untergeschoss eines Reihenhauses in der Auenstraße geriet am Sonntagnachmittag ein Wäschetrockner in Brand. Von den Bewohnern wurde noch ein Löschversuch unternommen, dieser war allerdings aufgrund der starken Rauchentwicklung nicht erfolgreich. Erst den um 16:05 Uhr alarmierten Einsatzkräften der Freiwilligen Feuerwehr Süßen gelang es, den Brand unter Kontrolle zu bringen. Kurz nach dem Eintreffen konnte dann bereits 'Feuer aus' gemeldet werden. Im Anschluss waren umfangreiche Belüftungsmaßnahmen notwendig, da sich der Rauch zwischenzeitlich bis in das Obergeschoss ausgebreitet hatte. Durch den Brand wurde neben einer Wasserleitung auch der Gaszähler des Hauses in Mitleidenschaft gezogen, weshalb im Laufe des Einsatzes auch der Notdienst des Gasversorgers hinzugezogen wurde. Die Bewohner des Hauses wurden mit Verdacht auf eine Rauchgasvergiftung dem Rettungsdienst übergeben. Die Polizei schätzt den entstandenen Sachschaden auf ca. 10.000 Euro.
 
Einsatznummer  2018-20
Datum  Sonntag, 8. April 2018
Uhrzeit  16:05 Uhr
 
Einsatzstichwort  Brand B2
Einsatzort  Auenstraße
 
Ausgerückte Fahrzeuge  KdoW, LF 16/20, DLK 18/12, TLF 16/25, LF 8, MTW, GW-L
Ausgerückte Einsatzkräfte  25
Kräfte in Bereitschaft  3
 
Weitere Einsatzkräfte  Rettungsdienst: 2 Rettungswagen
   Polizei
 
Einsatzende  18:39 Uhr
 

ozio_gallery_nano
 
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.