Ein technischer Defekt an einem Boiler verursachte einen Brand im ersten Obergeschoss eines Wohnhauses in der Gartenstraße. Die Bewohnerin wurde durch Rauchmelder gewarnt und konnte sich selbst in Sicherheit bringen. Aufgrund der Alarmmeldung 'Rauch in Dachgeschoss' wurde um 01:20 Uhr Vollalarm für die Freiwillige Feuerwehr Süßen ausgelöst; ebenfalls alarmiert wurde zur Führungsunterstützung der Einsatzleitwagen der Feuerwehr Salach. Da sich der Brand nach Rückmeldung des Angriffstrupps auf den Boiler beschränkte, wurde vom Gruppenführer entschieden zur Vermeidung eines Wasserschadens den Brand mit einem CO2-Löscher zu bekämpfen. Anschließend wurde das Gebäude mit einem Lüfter entraucht. Die Bewohnerin wurde dem Rettungsdienst übergeben. Schwierig gestaltete sich die Anfahrt über die Gartenstraße, da die Feuerwehrfahrzeuge durch parkende Fahrzeuge behindert wurden.
 
Einsatznummer  2018-30
Datum  Sonntag, 27. Mai 2018
Uhrzeit  01:20 Uhr
 
Einsatzstichwort  Brand B3
Einsatzort  Gartenstraße
 
Ausgerückte Fahrzeuge  KdoW, LF 16/20, DLK 18/12, TLF 16/25, LF 8, MTW, GW-L
Ausgerückte Einsatzkräfte  28
Kräfte in Bereitschaft  3
 
Weitere Einsatzkräfte  Feuerwehr Salach: ELW 1
   Rettungsdienst: 1 Rettungswagen 
   Polizei
 
Einsatzende  03:08 Uhr
 
 
 
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.